Department Mathematik
print




Inhaltsbereich

Seminar: Ausgewählte Kapitel aus Numerik und Analysis

Seminar im Sommersemester 2017.

Es gibt zwei alternative Termine (natürlich brauchen Sie nicht zu beiden Terminen kommen):
Mi 10-12, Raum B041,
Do 12-14, Raum B046.

Verantwortlich: Peter Philip.
E-Mail:address.gif
(zum Schutz vor Spam ist die Mailadresse nur als Bild angegeben - bitte per Hand kopieren).
Tel.: Nebenstelle 4461. Büro: 332.
Website: http://www.math.lmu.de/~philip.

Für die erfolgreiche Teilnahme im Bachelorprogramm ist es erforderlich, dass Sie ein Referat von 90 Minuten Länge zu einem vorher vereinbarten Thema halten, und dass Sie regelmäßig anwesend sind. Für die erfolgreiche Teilnahme gibt es 3 ECTS-Punkte und eine Note. Im Masterprogramm gibt es mehrere Varianten (zum Beispiel 6 ECTS-Punkte für zwei 90-minütige Vorträge) - teilen Sie mir bei Anmeldung mit, welche Variante Sie wünschen (regelmäßige Anwesenheit ist auch hier erforderlich).
Regelmäßige Anwesenheit: Sie dürfen bis zu zweimal unentschuldigt fehlen, ohne dass es sich negativ auf Ihre Note auswirkt. Jedes weitere unentschuldigte Fehlen führt zu einer Abstufung Ihrer Note um einen Notenpunkt (Beispiel: fehlen Sie 4mal unentschuldigt, so wird aus 1.0 eine 1.7, aus 3.7 wird 5.0 etc.).
Von Studierenden, die bei mir Ihre Abschlussarbeit schreiben, erwarte ich, dass Sie im Seminar mindestens ein Referat von 90 Minuten Länge über ihre Arbeit halten. Eine regelmäßige Anwesenheit ist in diesen Fällen nur dann erforderlich, wenn Sie im Seminar ECTS-Punkte erwerben wollen.
Übermittlung der Noten ans Prüfungsamt: Die Noten aller Teilnehmer werden in den Tagen nach dem letzten Seminarvortrag im Februar gesammelt elektronisch ans Prüfungsamt übermittelt. Ich werde auf keinen Fall die Noten von einzelnen Teilnehmern schon vorab übermitteln oder Scheine ausstellen.

Anmeldung: Solange Termine frei sind, können Sie sich per E-Mail bei mir zum Seminar anmelden. Dazu teilen Sie mir bitte folgende Daten mit (abgesehen vom Thema brauche ich die Daten vollständig, inklusive Modulnr. und Termin, damit ich Sie anmelden kann):
Name:
Matrikelnummer:
Studiengang und Abschluss (zum Beispiel 'Bachelor Mathematik'):
Jahreszahl der für Sie relevanten Prüfungsordnung:
Nummer des Moduls, für das Sie das Seminar nutzen wollen:
Anzahl der ECTS-Punkte (in Konsistenz mit der Angabe der Modulnummer):
Einen noch freien Termin, zum dem Sie vortragen wollen und einen Ausweichtermin.
Themenvorschlag für Ihren Vortrag (wenn Sie das bei Anmeldung noch nicht genau wissen, kann das Thema auch noch später festgelegt werden, wobei Sie sich mit anderen Teilnehmern abstimmen müssen, wenn Sie deren Thema fortsetzen wollen).

Ich weise darauf hin, dass eine Seminarteilnahme keine Vorbedingung für zukünftige Bachelorarbeiten bei mir ist. Es ist vielmehr so, dass Sie, wenn Sie bei mir Ihre Bachelorarbeit schreiben, parallel dazu eine Seminarteilnahme stattfindet. Im SS 2017 bin ich bezüglich Betreuung von Abschlussarbeiten allerdings bereits ausgebucht.

Themenvorschläge folgen unten nach der Termintabelle.

Mittwochsstermine (10-12 im B041)

Datum

Vortragende/r

Thema

26. Apr

3. Mai

10. Mai

17. Mai
 

24. Mai

31. Mai

7. Jun

14. Jun

21. Jun

28. Jun

5. Jul

12. Jul

19. Jul

26. Jul
 

Herr Schavoir

Herr Kraemer

Herr Yao

Agatic/Bachschneider/
Decker/Zankl

Frau Ehlers

Frau Lorenz

Herr Plachta

Frau Xie

Herr Zednicek

Frau Schandl

Frau Schoder

Frau Demirbuga

Herr Decker

Herr Agatic
 

Numerische Bestimmung von Eigenwerten, Teil 1

Numerische Bestimmung von Eigenwerten, Teil 2

Numerische Bestimmung von Eigenwerten, Teil 3

Konzeptvorträge Bachelor-/Masterarbeit
 

Gegenbeispiele

Halbnormen, Teil 1

Halbnormen, Teil 2

Lösungsformeln für partielle Differentialgleichungen

Riemann-Stieltjes-Integral

Satz von Tietze-Urysohn

Gegenbeispiele

Satz von Tychonoff

Bachelorarbeit

Bachelorarbeit: Randwertprobleme
 bei gewöhnlichen Differentialgleichungen

Donnerstagstermine (12-14 im B046)

Datum

Vortragende/r

Thema

27. Apr

4. Mai

11. Mai

18. Mai

25. Mai

1. Jun

8. Jun

15. Jun

22. Jun

29. Jun

6. Jul

13. Jul

20. Jul

27. Jul
 

Frau Schmaus

Frau Meyer

Herr Novakovic

Herr Wang

Feiertag

Herr Leppmeier

Herr Brunckhorst

Feiertag

Frau Fischer

Frau Fischer

Frau Zankl

Herr Huynh

Herr Köpp

Herr Bachschneider
 

Numerische Berechnung von Eigenwerten, Teil 1

Gegenbeispiele

Riemann-Stieltjes-Integral

Satz von Tietze-Urysohn

kein Vortrag

Numerische Berechnung von Eigenwerten, Teil 2

Diskrete Fouriertransformation

kein Vortrag

Gegenbeispiele

Gegenbeispiele

Bachelorarbeit: Superkompakte Räume

Halbnormen

Lösungsformeln für partielle Differentialgleichungen

Masterarbeit: Vergleich verschiedener Varianten
konjugierter Gradientenverfahren


Themenvorschläge

Die folgende Liste enthält Themenvorschläge. Sie können auch sehr gerne selbst noch andere Themen vorschlagen.

Hinweis: Es ist mir wichtig, dass Sie das Thema Ihres Vortrages sehr detailliert vortragen, sodass auch ein Nichtexperte möglichst alles nachvollziehen kann. Das bedeutet insbesondere, dass Sie bei einem Thema, bei dem mehrere Vorträge möglich sind, auf keinen Fall versuchen sollen, die ganze angegebene Literatur in einem einzigen Vortrag unterzubringen! Wenn Sie alleine zu einem Thema vortragen, wo auch mehrere Vorträge möglich sind, dann fangen Sie zum Beispiel am Anfang der Literatur an, und hören an einer sinnvoll erscheinenden Stelle auf. Wenn jemand das Thema fortsetzt, dann sollten Sie sich natürlich rechtzeitig miteinander absprechen.

Analytische Themen

Riemann-Stieltjes-Integral (mehrere Vorträge möglich).
Literatur: Walter: Analysis 2, Abschnitt 6.

Gegenbeispiele in Analysis und Topologie (viele Vorträge möglich, ggf. sollen die ausgewählten Themen miteinander abgesprochen werden).
Literatur: Gelbbaum, Olmsted: Counterexamples in Analysis; Steen, Seebach: Counterexamples in Topology.

3 topologische Sätze: Urysohn, Tychonoff, Stone-Weierstrass (1-3 Vorträge).
Literatur: Royden, Fitzpatrick: Real Analysis Chapter 12.

Lösungsformeln für partielle Differentialgleichungen (mehrere Vorträge möglich).
Evans: Partial Differential Equations, Kapitel 2.

Superkompakte Räume (mehrere Vorträge möglich).
Literatur: Ortrun Schermeier: Staatsexamensarbeit von 1999 (kann bei Interesse bei mir kopiert werden).

Halbnormen und Distributionen (mehrere Vorträge möglich).
Literatur: Rudin: Functional Analysis, Teile der Abschnitte 1 und 6.

Elementarer (aber länglicher) Beweis einer allgemeinen Variante des Integralsatzes von Gauß nach König (3 Vorträge).
Dieses Thema ist nur dann sinnvoll, wenn sich genügend viele Vortragende finden, um den Beweis zu Ende zu bringen.
Literatur: Heinz König: Ein einfacher Beweis des Integralsatzes von Gauß, Jahresbericht der DMV Bd. 66 (1964), S. 119-138, der Artikel kann bei mir kopiert werden.

Numerische Themen

Numerische Bestimmung von Eigenwerten (mehrere Vorträge möglich).
Literatur: Mein Numerik 2 Skript, Abschnitt 2.

Anwendungen und Verallgemeinerungen des Kontraktionsprinzips (mehrere Vorträge möglich).
Literatur: Ortega, Rheinboldt: Iterative Solution of Nonlinear Equations in Several Variables, Chapter 12.

Iterative Verfahren und Partialordnungen (mehrere Vorträge möglich).
Literatur: Ortega, Rheinboldt: Iterative Solution of Nonlinear Equations in Several Variables, Chapter 13.


Send feedback concerning this page toaddress.gif
For spam control reasons, the e-mail address is only provided as an image.
Thus, you have to copy it manually. Sorry for any inconvenience.

Corrections (even minor ones) and suggestions for improvements are welcome.

Last update: Apr 21, 2017 Peter Philip.