Department Mathematik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Stipendien und Studienfinanzierung

Stipendiengeber bieten ihren Stipendiatinnen und Stipendiaten in der Regel eine finanzielle Unterstützung (deren Höhe z.T. von der finanziellen Situation der Familie abhängt) und in vielen Fällen eine ideelle Förderung (Sommerakademien, Stipendiatentreffen o.ä.).

Der Aufnahmeprozess beginnt bei einigen Stipendien mit einem Vorschlag durch einen Professor, einen Hochschullehrer, das Prüfungsamt oder im Fall von Abiturienten durch einen Lehrer. Bei fast allen Stipendien ist auch eine Selbstbewerbungen zum geeigneten Zeitpunkt des Studiums möglich.

Es folgt ein Auswahlprozess, bei dem in der Regel nicht nur Leistungen im Studium, sondern auch außeruniversitäres Engagement und z.T. soziale Aspekte beachtet werden. Dabei spielen neben schriftlichen Bewerbungsunterlagen oft auch persönliche Auswahlgespräche eine Rolle. In einigen Fällen sind auch Gutachten von Dozenten gefragt - sprechen Sie in diesem Fall diejenigen an, in deren Veranstaltungen Sie überdurchschnittliche Leistungen erbracht haben; in aller Regel werden sie Ihnen gerne behilflich sein. Zu einer erfolgreichen Bewerbung für ein Stipendium gehört sicher auch bisschen Glück.

Unterschätzen Sie nicht Ihre Leistungen, Ihre Eignung und Ihre Chancen auf ein Stipendium! Viele Stipendien sind weniger "elitär", als sie auf den ersten Blick erscheinen. Informieren Sie sich rechtzeitig über die Fördermöglichkeiten, die Bewerbungsmodalitäten und die einzuhaltenden Fristen.

Stipendien zum Studium an der LMU

  1. Deutschlandstipendium
    Das Deutschlandstipendium bietet u.a. eine finanzielle Förderung in Höhe von 300 Euro pro Monat (Bewerbungszeitraum: März/April).
    Informationen zum Stipendium, zum Auswahlprozess und zur Bewerbung an der LMU
  2. Studienstiftung des deutschen Volkes
    Die Studienstiftung des deutschen Volkes bietet eine finanzielle (u.a. bestehend aus einem "Büchergeld" von 150 Euro pro Monat und einem Anteil, der von der finanziellen Situation der Familie abhängt) und eine ideelle Förderung (u.a. Sommerakademien).
    Am Mathematischen Institut werden besonders leistungsstarke Studierende von Professoren und Dozenten sowie vom Prüfungsamt für die Studienstiftung vorgeschlagen. Daneben ist für Studierende im 1. oder 2. Semester eine Selbstbewerbung möglich (im Wintersemester).
  3. Max-Weber-Programm
    Das Max-Weber-Programm des Elitenetzwerks Bayern (Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst) bietet eine finanzielle Förderung von 480 Euro pro Semester, eine zusätzliche Förderung von Auslandssemestern und eine ideelle Förderung (u.a. Sommerakademien).
    Vorschläge erfolgen durch das Prüfungsamt und durch einzelne Professoren und Dozenten. Außerdem ist eine Eigenbewerbung ab dem 3. Fachsemester möglich (Bewerbungsschluss: 10.6./10.11.).
  4. Weitere Begabtenförderungswerke
    Neben der politisch, konfessionell und weltanschaulich unabhängigen Studienstiftung des deutschen Volkes gibt es 11 weitere Begabtenförderungswerke, die ebenfalls im Wesentlichen vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert werden. Sie bieten ihren Stipendiaten dieselbe finanzielle Förderung wie die Studienstiftung und ebenfalls verschiedene ideelle Programme.
  5.  Parteinahe Begabtenförderungswerke:
    1. Friedrich-Ebert-Stiftung
    2. Friedrich-Naumann-Stiftung
    3. Hanns-Seidel-Stiftung
    4. Heinrich-Böll-Stiftung
    5. Konrad-Adenauer-Stiftung
    6. Rosa-Luxemburg-Stiftung
  6. Religiöse Begabtenförderungswerke:
    1. Cusanuswerk
    2. Evangelisches Studienwerk Villigst
    3. Ernst-Ludwig-Ehrlich-Studienwerk
  7. Gewerkschafts- bzw. wirtschaftsnahe Förderungswerke:
    1. Hans-Böckler-Stiftung
    2. Studienförderwerk Klaus Murmann
Bei vielen dieser Begabtenförderungswerke ist eine Selbstbewerbung bereits ab dem 1. Semester möglich. Eine Aufnahme kann in der Regel nicht mehr gegen Ende des Studiums erfolgen. Neben fachlichen Leistungen spielt auch außeruniversitäres Engagement eine große Rolle. Während die religiösen Förderungswerke eine Zugehörigkeit zur jeweiligen Religion/Konfession i.d.R. voraussetzen, ist im Fall der parteinahen Begabtenförderungswerke ein Engagement in der jeweiligen Partei keine Voraussetzung.

 Alternativen zur Studienfinanzierung

  1. BAföG ist eine staatliche Förderung, die nur teilweise nach dem Studium zurückgezahlt werden muss. Sie ist insbesondere von der finanziellen Situation der Eltern abhängig. Man sollte seine Aussichten auf BAföG nicht unterschätzen, da es z.B. auch Freibeträge für Geschwister gibt.
  2. Studienkredite können Sie bei verschiedenen Banken, aber insbesondere auch bei der staatlichen KfW erhalten. Neben dem allgemein erhältlichen KfW-Studienkredit gibt es günstigere BAföG-Bankdarlehen für BAföG-Empfänger nach Ablauf der Regelstudienzeit und das Bayerische Studienbeitragsdarlehen zur Finanzierung der Studiengebühren.

Finanzierung eines Auslandsstudium

  1. Deutscher Akademischer Austausch Dienst
    Der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) bietet neben eigenen Stipendien zur Finanzierung von Auslandssemestern auch eine Stipendiendatenbank mit Daten von anderen Stipendiengebern sowie Informationen zum Auslands-BAföG.
  2. Erasmus-Programm
    Das Erasmus-Programms der Europäischen Union bietet an den Partnerhochschulen des Mathematischen Instituts einen Studiengebührenerlass an der ausländischen Hochschule und ein monatliches Stipendium.
  3. Viele Stipendiengeber (z.B. die Studienstiftung des deutschen Volkes und die meisten oben aufgeführten weiteren Begabtenförderungswerke) bieten ihre Stipendiaten eine zusätzliche finanzielle Förderung von Auslandssemestern.
  4. Die BAföG-Auslandsförderung fördert nicht nur Studierende, die auch während des Studiums in Deutschland BAföG erhalten, sondern wegen der höheren Förderungssätze auch viele andere.
  5. Das PROSA LMU Auslandsstipendienprogramm der LMU fördert neben Studienaufenthalten auch Fach- und Sprachkurse sowie Praktika im Ausland.

 

Stipendien für Doktoranden und Postdoktoranden

Auch während einer Promotion (und darüber hinaus) kann man mit Unterstützung von Stipendien arbeiten. Für Details zur Finanzierung einer Promotion wenden Sie sich bitte an Ihren (potentiellen) Betreuer.

Weitere Informationen

  1. Informationen der LMU zur Studienfinanzierung

  2. Informationen des Studentenwerks zur Studienfinanzierung über BAföG und Studien- und Bildungskredite 

  3. Informationen des bayerischen Wissenschaftsministeriums zu den Themen BAföG, Darlehen, Stipendien

Mit Korrektur- oder Ergänzungsvorschlägen wenden Sie sich bitte an Ulrich Derenthal.